Bedürfnisse der Katzen Teil 1 - Freigänger

05. Jun 2022Karoline  Heling
Bedürfnisse von Katzen Teil 1: Freigänger

Bedürfnisse der Katzen (Teil 1 Freigänger)


Ich durfte in inzwischen Hunderten Gesprächen mit Katzen etwas über ihre Bedürfnisse und Wünsche erfahren. Sie werden noch viel zu oft missverstanden, deshalb möchte ich die wichtigsten Botschaften mit euch teilen. Jede Katze ist anders, wir sollten sie immer selbst befragen ob und unter welchen Bedingungen sie sich Freigang wünscht. Es gibt selbstbewusste Draufgänger und zarte Angsthasen, die eine behutsame Begleitung benötigen. Aber die meisten Katzen, mit denen ich gesprochen habe, wünschen sich nach draußen gehen zu können. Sie wollen sich erden, klettern, verstecken, jagen, den Nachthimmel sehen und fühlen können. Sich möchten sich trauen, wagen, Erfolge haben, sich messen und vor allem ihre große Unabhängigkeit und Größe erfahren. Sie genießen es in der Nacht „unsichtbar“ zu sein und sich mächtig zu fühlen. Die allermeisten Katzen wünschen sich jedoch einen ungehinderten Zugang in ein sicheres Zuhause, damit sie bei Stress, Gefahr oder Heimweh (etc.) jederzeit in eine geschützte kleine heile Welt zurückfinden können. Es hilft ihnen wenig, wenn ihr Mensch sie zweimal am Tag rein/oder rauslässt. Besonders wenn es Rivalen oder andere Bedrohungen in der Nähe gibt. Unabhängig sind sie nur mit einer (chipgesteuerten) Katzenklappe. Können Freigänger bei Gefahr nicht ihr sicheres Zuhause (das kann auch ein sicherer Schuppen sein), so stehen sie unter großem Stress und erleben teilweise sogar Todesangst.
Freigänger- können im Vergleich zu Wohnungskatzen ihre Bedürfnisse jedoch um ein Vielfaches ausleben, sodass es ihnen manchmal auch ausreicht die einzige Katze zu sein. Sie wünschen sich trotzdem einen verfügbaren und ansprechbaren Menschen, der sie wahrnimmt und wertschätzt. Die allgemeine Meinung, dass Katzen Einzelgänger oder gar Eigenbrötler sind, stimmt nicht. Sie sind Einzeljäger, aber sie sehnen sich wie alle Lebewesen nach Nähe, Kontakt und Anschluss. Das muss nicht immer ein Lebewesen aus der gleichen Art sein.
Viele Katzen haben in der Kommunikation mit mir den Wunsch geäußert gemeinsam mit ihrem Menschen draußen zu sein. Ob im Garten oder sogar gemeinsame Erkundungstouren.
Auf Grund der hohen Gefahren der Außenwelt ist die Verbindung zu unseren Katzen besonders wichtig, um frühzeitig Besonderheiten (Abwesenheit oder neuen Rivalen im Revier) wahrnehmen zu können. Gleichzeitig erbitten sich viele der Katzen unser Vertrauen.

0Noch keine Kommentare

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. YouTube Videos, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen